Badminton - Aktuelle Meldung

07.03.16  |  2016  

1. Mannschaft übernimmt Tabellenführung


Mit 4:0-Punkten aus den beiden Wochenend-Partien kletterte das Verbandsligateam des KSV Baunatal auf Platz eins der Tabelle.
War der 6:2-Erfolg gegen den Tabellenfünften Langgöns am Samstag im Vorfeld von den Verantwortlichen erhofft worden, kam der Triumph am Sonntag im Spitzenspiel gegen den BC Kassel doch ziemlich überraschend. Hier wäre man mit einem Unentschieden sicherlich schon hochzufrieden gewesen.
Den Grundstein zum Erfolg legten in beiden Spielen die Herrendoppel. Die eingespielten Paarungen Marcus Schwed/Stefan Siemon, sowie Paul Bösl/Stefan Egerer ließenmit klaren Zweisatz-Siegen nichts anbrennen. Zum Schlüsselspiel entpuppte sich gegen Langgöns das Damendoppel. Hier nahmen Alexandra Suchsland/Eva Hofmann erfolgreich Revanche für die ärgerlich Niederlage im Hinspiel, die damals einen Punktverlust (4:4) zur Folge hatte.
Mit einem 3:0 im Rücken konnte man in den übrigen Begegnungen nun frei aufspielen. Dies nutzten Alexandra Suchsland und Marcus Schwed in ihren Einzeln zu zwei ungefährdeten Erfolgen .Das erfolgsverwöhnte Mixed Bösl/Hofmann musste dagegen in den Entscheidungssatz, behielt hier aber am Ende routiniert die Oberhand, so dass die Niederlagen im zweiten und dritten Herreneinzel nicht mehr ins Gewicht fielen.
Im Duell Tabellenerster gegen Tabellenzweiter am Sonntag entwickelte sich das Damendoppel erneut zu einem herausragenden Spiel, an dessen Ende sich die Kasseler Paarung Neurath / Schwaiger knapp durchsetzen und auf 1:2 verkürzen konnte. Und auch das Mixed musste die Überlegenheit ihrer Gegner an diesem Tag neidlos anerkennen. Dafür zeigten sich Stefan Egerer und Stefan Siemon im zweiten und dritten Herreneinzel gut erholt vom Samstag und sprangen in die Bresche. Mit klaren Erfolgen sicherten sie die Punkte drei und vier und damit das sichere Unentschieden.
Da Marcus Schwed im ersten Herreneinzel seine zweite Niederlage in dieser Saison einstecken musste, hing nun alles vom Dameneinzel und Alexandra Suchsland ab.
Im letzten Spiel des Tages präsentierte diese sich absolut fokussiert und voller Siegeswillen. Unter dem Jubel der übrigen Mannschaftskameraden verwandelte sie am Ende den vierten Matchball zum 21:15, 22:20-Erfolg und verschaffte dem KSV somit eine glänzende Ausgangslage für die letzten beiden Partien der Saison am 19. Und 20.03.


Zurück zur Seite: Badminton - Aktuelle Nachrichten