Badminton - Aktuelle Meldung

15.12.18  |  2018  

Spielertrainer bei Europameisterschaft

Nach 5 Spielen, motiviert für weitere internationale Aufgaben und vielen tollen Eindrücken kehrte KSV-Spielerttainer Paul Bösl von den Badminton- Europameisterschaften der Altersklassen in Guadalajara/Spanien zurück.
Die Auslösungsfee meinte es nicht allzu gut mit dem KSV-Spielertrainer: so wären bei besserer Auslosung noch mehr Spiele drin gewesen. O-Ton Paul Bösl: "Im Mixed wäre mit Maren ( Schröder, Friedrichsdorf) bei einer anderen Auslosung mehr drin gewesen! Was ich gewinnen konnte, hab ich gewonnen, gegen die späteren Europameister war kein Kraut gewachsen."
So gab es nach einem klaren Zweisatz-Erfolg in der 2.Runde gegen die Franzosen in der 3.Runde gegen die späteren Europameister Petersen/van der Werff (Dänemark) eine ebenso deutliche Niederlage. Ähnlich lief es im Herrendoppel an der Seite von Klaus Wolframm (Radebeul): Keine Probleme gegen die Franzosen , aber die späteren Sieger aus Dänemark waren bei der Zweisatz-Niederlage eine Nummer zu groß . Das abschließende Fazit Bösls daher: "Bei einer EM kannst du dir die Gegener eben nicht aussuchen, trotzdem war die Veranstaltung eine großartige Erfahrung: Super-Organisation, starke Spiele und tolles Ambiente!"
Nächstes internationales Event, das er ins Auge fasst: Die All England Championships im nächsten Jahr in Birmingham.


Zurück zur Seite: Badminton - Aktuelle Nachrichten