Basketball - Aktuelle Meldung

04.03.18  |  Basketball  |  geschrieben von Thomas Hipke

KSV Baunatal: Auswärtsspiel gegen TG Rotenburg

Alles im Blick: Trainer Franklin Battle macht sich Notizen zum Spielgeschehen

Alles im Blick: Trainer Franklin Battle macht sich Notizen zum Spielgeschehen

Mit deutlichem 97:60 Sieg sichert sich der KSV Baunatal zwei wichtige Punkte kurz vor Ende der Saison.

Am Sonntag ging es für Basketballer des KSV Baunatal zum vorletzten Spiel der Saison zur TG Rotenburg, dem Tabellensiebten.

Aus dem Hinspiel waren sie den Baunatalern noch als große und körperbetont spielende Mannschaft in Erinnerung. Das Spiel begann ausgeglichen, überraschenderweise spielten die Rotenburger von Beginn an Manndeckung, worauf sich die Spieler des KSV erst einstellen mussten.

Dies gelang dann aber gut, dafür hatten sie defensiv zu anfangs noch kein effektives Mittel gegen die großgewachsenen Center des Gegners und deren körperbetontes Spiel. So ging es nach dem ersten Vierter mit einer knappen 28:26 Führung in die erste Pause.

Anschließend konnten vor allem Lukas Gulyk, Thomas Hipke und Martin Kersten den Bereich unter dem Korb besser kontrollieren. Da auch auf den Flügeln gut verteidigt wurde und der Gegner zu schwierigen Würfen gezwungen wurde, entschied der KSV das zweite Viertel mit 25:6 klar für sich und ging mit einer 49:34 Führung in die Halbzeitpause.

Nach dieser bäumten sich die Rotenburger noch einmal auf und verkürzten den Rückstand auf 9 Zähler. Eine Auszeit und geschicktes Wechseln sorgte beim KSV für frische Luft. Die Bankspieler um Meikel Boege, Andreas Baumann, Peri Weitz und Mohammed Hassani zwangen den Gegner zum Laufen, so dass den Rotenburgern langsam aber sicher die Kräfte schwanden. Dies nutzten in der Folge dann wieder die Starter, allen voran die starken Aufbauspieler Sebastian Jacob und Francis Salazar Flete zu vielen Drives zum Korb, die häufig nur mit Fouls zu stoppen waren und auch Räume schafften für freie Würfe aus dem Halbfeld.

Das letzte Viertel konnte dann letztlich klar mit 30:2 gewonnen werden. Am Ende stand ein zum Teil hart erarbeiteter, aber klar verdienter 97:60 Sieg des KSV zu Buche.

Im letzten Spiel der Saison, am 18.03.2018 in Bad Wildungen, geht es für den KSV noch um Platz 3 der Tabelle und eine echte Standortbestimmung mit dem während der Saison immer weiter verstärkten und eingespielten Team.

 

Opens external link in new windowZur Spielstatistik

Opens external link in new windowAlle Bilder auch auf Facebook...


Zurück zur Seite: Basketball - Aktuelle Meldungen aus der Abteilung