Crescendo

Crescendolauf

Anleitung zu einem Crescendolauf

Man startet die erste Runde ganz locker mit einer Belastungsintensität von ca. 70 % der maximalen Herzfrequenz. Die darauf folgenden Runden läuft man immer etwas schneller: 75%, 80%, 85% und am Schluss an der anaeroben Schwelle bei ca. 90% bis 95% der maximalen Herzfrequenz. Die letzte Runde läufst man wieder locker aus.

Alternativ auch nach Zeit:

2min locker laufen 70 % der maximalen Herzfrequenz, 2min Tempo gesteigert 85 % der maximalen Herzfrequenz, 2min im höchstmöglichen Tempo laufen 95 % der maximalen Herzfrequenz. Dann mind. 1000m Trabpause. Das ganze mit Wiederholungen.

Die Einheit ist sehr belastend und nur gut trainierten Läuferinnen und Läufern empfohlen.
Es soll die Ermüdungstoleranz erhöht werden und die Tempohärte zu schulen. Der Körper wird trainiert, auch dann noch viel zu leisten, wenn die Müdigkeit Oberhand gewinnt.


Im Anschluss an den Crescendolauf ist genügend Regeneration wichtig.