Schienbeinkantensyndrom

Diagnose:
Schienbeinkantensyndrom mit Knochenhautentzündung und eine sehr verhärtete Wadenmuskulatur. Beschwerden treten nach dem Laufen auf und zwar innen am Schienbein und innen über das Sprunggelenk (sehr schmerzhaft).

Dehnen Wadenmuskulatur:
Ausfallschritt nach vorne. Vorderes Bein angewinkelt. Hinteres Bein gestreckt und die Ferse leicht nach außen gedreht. Ferse bleibt am Boden. In die Dehnung gehen. Tip: An der Wand abstützen.


Dehnen Achillessehne:
Schrittstellung. Mit beiden Beinen in die Knie gehen. Ganzer Fuß ist aufgestellt und auch hier wieder an der Wand abstützen. Hintere Ferse auch wieder leicht nach außen gedreht.


Dehnen Fuß oben:
Auf einen Stuhl setzen. Linken Fuß auf den rechten Oberschenkel legen. Mit der rechten Hand die Zehen zum Körper ziehen und mit der linken Hand gegen die Ferse nach vorne drücken.


Dehnen Fuß unten:
Auf den Boden setzen. Linkes Bein ausstrecken, mit der linken Hand über die Zehen fassen, so dass die Fingerspitzen auf dem Ballen sind. Dann die Zehen zum Schienbein ziehen.

Alle Übungen beidseitig und ca. 2 min in der Dehnung bleiben.