Pressemeldung

03.07.16  |  Radsport-Outdoor  

5. Hessenrunde des RSC Fuldabrück

Am Samstag, den 25. Juni um 7.30 Uhr war es so weit 4 Radsportler des KSV Baunatal (Günter, Wolfgang, Siegfried und Mario) sowie weitere 30 weiteren Fahrer/in starteten in Dörnhagen zur 5. Hessenrunde des RSC Fuldabrück. Auch wenn das Wetter wieder einmal eher geeignet schien Regenbekleidung zu testen als Rad zu fahren, ließen sich die Fahrer / in nicht entmutigen. Sie folgten der Mannschaft des RSC Fuldabrück auf die gut 235 km lange erste Etappe.
Entlang des Edersees ging es über Hundsdorf, Schwalmstadt, Alsfeld, Lauterbach und Herbstein nach Wächtersbach/Aufenau. Die wieder einmal tolle Verpflegung in den Pausen, tröstete über die stundenlangen nassen Füße hinweg. Anders als die Jahre zuvor kam die Gruppe nicht bei strahlendem Sonnenschein in das Kinzigtal, sondern wurde bis zum Hotel nass. Leider haben wir am der ersten Tag durch einen Sturz die einzige Frau des Feldes verloren. Zum Glück wurde Sie nicht allzu schwer verletzt und konnte nach der Wundversorgung das Krankenhaus wieder verlassen. Wir wünschen ihr gute Besserung.
Am nächsten Morgen ging es bei gutem Wetter auf die zweite Etappe. Diese führte über Schlüchtern, Fulda, Tann, Bad Hersfeld, Rotenburg und Melsungen zurück nach Dörnhagen. Am Ende standen für die gesamte Rundfahrt fast 445 km und gut 3700 Höhenmeter auf dem Tacho. Ein besonderer Dank gebührt wieder einmal den vielen Helferinnen und Helfern des RSC Fuldabrück, die uns auf den Etappen so unglaublich gut versorgt haben.


Zurück zur Seite: Radsport-Outdoor