Pressemeldung

23.07.17  |  Radsport-Outdoor  

9125 Starter beim Dolomiti Marathon und 3 KSVler waren dabei

Susanne Schaumburg, Manuela und Stefan Giggel sind beim Dolomiti Radmarathon in La
Villa gestartet. Der Startschuss fiel für 958 Radlerinnen und 8167 Radler um 6:30 Uhr bei kühlen 6 Grad. Die 1.Etappe ging über die Sella Ronda 55km/1780 hm mit den Pässen Cambolongo, Pordoi, Sella und Gardena. Nur wer diese, innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters geschafft hat, durfte die 2. Etappe von insgesamt 106 km/3130 hm angehen. Zum Teil war in dieser atemberaubenden Landschaft nur das Klicken der Schaltungen zu hören, kaum vorstellbar bei den vielen Radlern auf der Strecke. Für die zweite Etappe musste der Campolongo dann ein weiteres mal überwunden werden. Es ging weiter durch ein 20 km langes, wünderschönes Tal bis es zum letzten Anstieg von 12 km bis zum Falzarego hinauf ging. Aber das Härteste wartete auf die Drei, 5 km vorm Ziel, die Mür DL Giat, die sogenannte Katzenmauer mit 19 % Steigung. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht und dem Bewusstsein etwas tolles geschafft zu haben, haben wir uns dann gerne mit unserer Medaillie fotografieren lassen.


Zurück zur Seite: Velonistas Nordhessen