Krebsnachsorge

Beckenbodentraining nur für FRAUEN

Ursachen für Blasenschwäche

Veränderung der Gebärmutterlage aufgrund evtl. Tumore oder Schwächung der Beckenbodenmuskulatur
Belastung der Beckenbodenmuskulatur durch Übergewicht, Schwangerschaften und Geburten » Wechseljahre, Hormonstörungen
Blasenentzündungen, Blasenkrebs Rückenmarks-/ Nervenerkrankungen (z.B. MS) 
oder Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus)



Erkrankungen/Abbauprozesse des Gehirns (z.B. bei Schlaganfall, Altersdemenz), psychische Einflüsse u.v.m. 

Gezieltes Beckenbodentraining spielt bei Inkontinenz 
(speziell bei Belastungsinkontinenz) eine zentrale Rolle, um die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

Wie kann ich am Beckenbodentraining teilnehmen? 
Reha-Sport ist auf ärztliche Verordnung für die Indikations­bereiche Orthopädie, Krebsnachsorge und Innere Medizin möglich. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten. Der Arzt muss auf dem Formular 56 „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport" die Diagnose bestätigen. Nach Verordnung durch den Arzt und Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist eine Teilnah­me von 50 Einheiten über 18 Monate in der Reha-Sport-Ab­teilung des KSV Baunatal möglich. Als Mitglied der Reha­Sport-Abteilung können Sie weitere Sportangebote nutzen und nach Verordnungsende weiter am Reha-Sport teilnehmen.

 

Flyer als PDF-Datei herunterladen: Beckenbodentraining nur für FRAUEN

Start der neuen Reha-Sport-Gruppe ab September 2018
immer Mittwochs um 19.15 Uhr im Kursraum 4, 
Lübecker Straße 26 in Baunatal-Großenritte.

Information und Beratung Reha-Sport-Team: 
T.: 0561 570599-0
1 Fax: 0561 570599-14 
E-Mail: reha-sport@ksv-baunatal.de
Persönliche Beratungszeit: jeden Dienstag in der KSV Sportwelt von 16— 18 Uhr 
Weitere Infos: 
www.reha-sport.ksv-baunatal.de

 

Brustkrebsnachsorge

In einer Krebssportgruppe kann durch Bewegung und körperliche Aktivität der Heilungsverlauf nach einer Krebserkrankung unterstütz und langfristig positiv beeinflusst werden.

Sogar das Risiko für ein Wiederauftreten der Erkrankung ist unter regelmäßiger sportlicher Betätigung reduziert. Das Immunsystem wird durch Sport stimuliert, der Stoffwechsel wird angeregt.
Traurigkeit und Depression, die sich nach der Brustkrebsdiagnose einstellen können, und die durch körperliche Schonung noch verstärkt werden, lassen sich positiv beeinflussen. Die Konzentrationsfähigkeit und die Hirnleistung werden gesteigert. Die körperliche Schwäche, die nach den notwendigen Behandlungen wie Operation, Bestrahlung, Immun-, Chemo- oder Tablettentherapie auftreten kann, weicht buchstäblich mit jedem Schritt. Das Vertrauen in Ihren Körper kehrt zurück. Ein abgestimmtes Training führt zur Wiederherstellung der Belastbarkeit und des körperlichen und seelischen Wohlbefindens nach der Krebsdiagnose.

Das angebotene Programm ist durch den HBRS zertifiziert .

Trainingszeiten & -orte:

WochentagUhrzeitOrt
Montag14:00 - 15:00 UhrLübecker Straße 26
Mittwoch15:30 - 16:30 UhrKSV Sportwelt 

 

 

Reha-Sport nach Prostata-OP

Beckenbodentraining

Mittwochs 18.15 Uhr  
im Kursraum 4,
Lübecker Str. 26, Großenritte

Ziel ist die Verbesserung der Kontinenz, um die Lebens­qualität zu erhöhen. Mit Hilfe spezieller Übungen kann die nach der Operation häufig bestehende Harninkontinenz gemildert oder sogar ganz behoben werden. Sie lernen, Ihren Harnröhrenschließmuskel besser wahrzunehmen, um ihn speziell zu trainieren. Durch ein sanftes Körpertrai­ning wird die allgemeine Leistungsfähigkeit verbessert.

Wie kann ich teilnehmen?

Sport in der Krebsnachsorge ist auf Verordnung mög­lich. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten. Der Arzt muss auf dem Formular 56 „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport" die Diagnose bestätigen. Nach Verordnung durch den Arzt und Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist eine Teilnahme von 50 Einheiten über 18 Monate in der Reha-Sport-Abteilung des KSV Baunatal e.V. möglich. Als Mitglied der Reha-Sport-Abteilung können Sie weitere Sportangebote nutzen und nach Verordnungsende weiter am Reha-Sport teilnehmen.

Information und Beratung:  
jeden Dienstag in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr bei den persönlichen Sprechzeiten in der KSV Sportwelt bei Frau Tanja Werner Tel. 0561-5705990 und immer unter Tel. 0171-6255769 (Bitte Nachricht auf Mailbox hinterlassen)

Opens window for sending emailreha-sport@ksv-baunatal.de.