Reha-Sport - Veranstaltungen

KSV Baunatal feiert 125 jähriges Bestehen am 2.9.2017.

Vor der KSV-Sportwelt präsentierten sich die Abteilungen mit einem interessanten Programm.
Die Reha-Sport-Abteilung, die es seit 1990 gibt, war dabei.
Heute haben wir 1200 Teilnehmer in 55 Gruppen.
Unsere Trainerinnen informierten die Besucher über die vielseitigen Möglichkeiten im Reha-Sport.


Auf einem Rolli-Parcours konnten Probefahrten ausprobiert werden, und wie es ist, den Alltag im Rollstuhl zu bewältigen.

Eine Online-Pressenotiz der HNA siehe unter:
https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/baunatal-ort312516/ksv-baunatal-feierte-seinen-125-geburtstag-mit-sport-und-spielefest-8652197.html

 

Sommerfest 2017

 150 Gäste beim Sommerfest am 5.8.2017.

 

In dem neuen Speisesaal der Baunataler Werkstätten verlebten die Mitglieder mit ihren Partnerinnen und Partnern einen abwechslungsreichen Nachmittag.

Christiane Kloppmann begrüßte auch im Namen der Abteilungsleitung die Gäste. 

In einem Grußwort der KSV-Präsidentin Annette Böhle wurde unsere Arbeit geschätzt.
Zur Unterhaltung sorgte der Stimmenimitator und Parodist Gerhard Teuber.

Besonders kam die Parodie von Horst Schlämmer an, nach der Idee von Hape Kerkeling.

Aber auch die Stimmen aus Film und Politik waren überzeugend. Heinz Erhard wollte nicht enden. Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie immer Stefan Diegler.

Danach gab es die gegrillten Köstlichkeiten von Grillschinken und Bratwurst und das große Salatangebot unserer Mitglieder.

Diese beliebte Sommerveranstaltung bietet auch endlich Gelegenheit ausgiebig außerhalb der Übungsstunden „schnuddeln“ zu können. Der Festausschuss hatte den Tag wieder perfekt vorbereitet und natürlich am nächsten Tag auch nachbereitet.

 

Bilder in der Fotogalerie.

 

Jahreshauptversammlung der Reha-Sportabteilung am 1. April 2016

Es war wieder ein Jahr mit vielen Ereignissen aber auch ein Jahr mit viel Arbeit ‚bei denen es einige Probleme zu bewältigen gab. Nur einige Beispiele: So mussten oft kurzfristig Übungsleiter/innen wegen Krankheit oder anderer Verhinderungen ersetzt werden. Man muss hier bedenken dass wir nur lizenzierte Übungsleiter mit entsprechender Qualifikation einsetzen können weiches nicht immer rechtzeitig greifbar ist. So hatten wir bei den Gruppen im Lungensport durch Wechsel der Übungsleiterinnen im letzten Jahr öfters Aufgaben zu erledigen die uns sehr belastet haben. Aber auch diese Aufgaben wurden von Tanja Werner gelöst. Auch der stetige Zulauf neuer Teilnehmer verbunden mit der Gründung neuer Gruppen stellte uns vor manche Probleme. Dazu kommen die vielen Wünsche der Teilnehmer, der Tag und Uhrzeit sollen passen und möchte noch mit Nachbarn Freundin oder Partnerin einer Gruppe Sport treiben. Auch habe wir einige die in Wechselschicht arbeiten und die müssen dann in 2 oder 3 Gruppen eingeteilt werden. Wenn dann dies bewältigt ist nehmen sie doch nicht regelmäßig am Sport teil. Das ist ärgerlich und behindert die Vereinsarbeit. Aber das Team in Christiane Kloppmann und Tanja Werner haben es immer wieder geschafft. Wir sind aber weiterhin bestrebt unsere Teilnehmer mit Einschränkungen und Behinderungen einen hochwertigen und qualifizierten Reha-Sport zu bieten und setzen selbstverständlich auch auf Nachhaltigkeit ‚denn dann stellt sich ein jahrelanger Erfolg zur Erhaltung der Gesundheit für jeden Teilnehmer ein. Aber auch die Verwaltungsarbeit des Kassierers ist gewachsen. Neben den üblichen Kassengeschäften wird er jetzt mehr mit den vielen Quartalsabrechnungen der Übungsleiter/innen gefordert. So ist es keine Seltenheit dass als Zeitaufwand schon mal eine Woche und am Jahresende noch mehr Zeit benötigt wird. Deshalb an dieser Stelle einen großen Dank für die jahrlange ehrenamtliche Fähigkeit an Heinz Diegler. Auch hat sich an der Abrechnung der Verordnungen vieles geändert und die Arbeit wurde an die Vereine übertragen. So hat auch der 2. Kassierer Lothar Krug wöchentlich immer sein Programm in seiner Freizeit. Herzlichen Dank!

Was passiert außerhalb der Rehagruppen:

Montags trifft sich die Nordic-Walkinggruppe regelmäßig um 09:00 Uhr am Parkplatz Kirchbaunaer - Straße und dreht mit unterschiedlichen Teilnehmerzahlen ihre Runden. Es ist Freiluftsport und somit vom Wetter abhängig. So sind mal 5 - 6 ‚aber auch mal 10 - 12 Sportler mit Stöcken unterwegs.

Spitze war die Kirschblütenwanderung/Nordic-Walking am 19. April 2015 in WLZ-Unterrieden. Wie immer sind wir mit 2 Kleinbussen zu dieser Veranstaltung gefahren und haben daran teilgenommen. Aber interessiert warteten die Teilnehmer auf das Beiprogramm, welches bis zum Start geheim bleibt. So sind wir dieses mal in den Stadtpark nach Heiligenstadt und anschließend zur Einkehr in ein Forsthaus im Eichsfeld gefahren.

Die Boßelgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr in der Waldsporthalle in Rengershausen mit unterschiedlichen Teilnehmerzahlen Boßeln ist ein körperlich anstrengender Sport und bei manchem Teilnehmer spielt dann das "Alter" für die regelmäßige Teilnahme eine große Rolle. Beim monatliche Frühstück sind jedoch alle wieder dabei. Die sportlichen Erfolge bleiben trotzdem nicht aus denn bei der Sportfreizeit in Bad Füssing zählen wir immer zu den Besten. Neue Teilnehmer sind immer willkommen..

Veranstaltungen außerhalb des Übungsbetriebes: Sommerfest am 18. Juli 2015 im Innenhof der Baunataler Diakonie: Bei herrlichem Wetter, viel Gegrilltem und einem reichhaltigen Salatangebot von den Spendern, war dieses Fest wieder eine gelungene Veranstaltung. Bei Live-Musik und vielen Gesprächen wurde bis zum späten Abend gefeiert.

Sportwochen Bad Füssing vom 25.10. bis 08.11.2015: Es ist schon das 19. mal dass die Reha-Sportler vom KSV Baunatal an der Veranstaltung teilgenommen haben. Es ist erstaunlich dass die Reiseleitung .. das Team um Ursula Dumeier.. immer wieder etwas Neues ( Anderes) zu unserem Beiprogramm einfällt. So waren die Fahrt zu einem Hopfenbauer im Altmühltal, die Schiffahrt durch den Donaudurchbruch und die Besichtigung der Befreiungshalle bei Kehlheim ein tolles Erlebnis. Die KSV - Feiern in einem bayrischen Landgasthaus mit Essen und Live Musik und der Hüttenabend sind sowieso nicht mehr zu toppen. Die Angebote von HBRS sowie die Kurangebote wurden regelmäßig genutzt.

Adventsfeier am 12.Dezember 2015 im Speisesaal der Baunataler Diakonie: Die Tische in Speisesaal waren perfekt im weihnachtlichen Ambiente dekoriert und das Buffet mit Kuchen und Torten der Mitglieder war reich gedeckt. Im voll besetzten Speisesaal stimmte uns die Jungbläser des Posaunenchors feierlich auf die Adventszeit ein. Die Spendenübergabe an den Verein ‚. Fortschritt Nordhessen e.V. .. war wieder ein Höhepunkt der Veranstaltung.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich für die ehrenamtliche Unterstützung der vielen Helfer, den namentlich nicht genannten Vorstandsmitgliedern den Übungsleitern/innen den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle und dem Vorstand des Hauptvereins für die gute Zusammenarbeit. Kurt Dumeier Hier können Sie das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 als PDF-Datei herunterladen: Initiates file downloadProtokoll_JHV_2016.pdf

Freizeit in Bad Füssing 2015

Auch in diesem Jahr reisten 43 Sportler der REHA-SPORTABTEILUNG des KSV Baunatal zur Sportfreizeit vom 25.10. bis 08.11.2015 nach Bad Füssing. Bei Traumwetter sind diese 2 Wochen viel zu schnell vergangen. An dem vielseitigen Sportprogramm des HBRS haben auch zahlreiche Baunataler Reha-Sportler teilgenommen und dies mit großem Erfolg.

Hier eine Auswahl der Ergebnisse:

Bosseln:
l x 2. Platz der Damenmannschaft
l x 3. Platz der Herrenmannschaft
4. + 5. Platz Mixedmannschaften Unsere Tagesfahrt in das Altmühltal zu einem Hopfenbauern, die Besichtigung der Befreiungshalle bei Kelheim, Schifffahrt durch den Donaudurchbruch und die Besichtigung der Asam-Kirche im Kloster Weltenberg haben diese Fahrt zu einem Erlebnis gemacht. Es gab aber genügend Freizeit für Thermenbesuche, Radfahren und wandern.

Viele nahmen sich auch Zeit für therapeutische Behandlungen.Bei unseren gemeinsamen Feiern in einem Landgasthof bei Bad Griesbach und dem Hüttenabend in dem "Seinerzeit-Haus" auf dem Campingplatz vom Holmernhof war die Stimmung nicht mehr zu überbieten. Der Abschluss der Freizeit mit allen Teilnehmern aus Hessen wurde bei dem Festabend im Großen Kurhaus mit Pokalübergaben und Festprogramm gefeiert.

Das Fazit dieser Wochen: Es war eine schöne und harmonische Freizeit, die auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.

150 Gäste beim Sommerfest der REHA-Sportler am 18.7.2015

Beim jährlich stattfindenden Grillfest im wunderschönen Innenhof der Baunataler Werkstätten verlebten die Mitglieder mit ihren Partnerinnen und Partnern einen abwechslungsreichen Nachmittag. Bei angenehmen Temperaturen konnte Kurt Dumeier die Teilnehmer im Namen der Abteilungsleitung begrüßen. Diese beliebte, immer wiederkehrende Sommerveranstaltung bietet auch endlich Gelegenheit ausgiebig außerhalb der Übungsstunden „schnuddeln“ zu können. Die gegrillten Köstlichkeiten von Grillschinken und Bratwurst und das große Salatangebot unserer Mitglieder, fanden Lob und Anerkennung. Der Festausschuss hatte den Tag wieder perfekt vorbereitet und natürlich am nächsten Tag auch nachbereitet.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer. Markus machte diesmal die Musik, und die folgenden schönen Bilder sind von Kurt Dumeier.

Traditionelle Adventsfeier der Reha-Sportabteilung am 12.12.2015

Am Samstagnachmittag, den 12.12.2015 um 15 Uhr begrüßte im Speisesaal der Baunataler Diakonie Abteilungsleiter Kurt Dumeier im Namen des gesamten Vorstandes die zahlreichen Anwesenden Reha Sportlerinnen und Reha Sportler sehr herzlich und bedankte sich bei allen Teilnehmern und Übungsleitern für ihren sportlichen Einsatz.

Weiterer Dank ging an alle fleißigen Helferinnen und Helfern für die wiederum sehr gute Vorbereitung dieser Feier. Christiane Kloppmann stellte uns die nunmehr 45 Sportgruppen mit zusammen 1000 Mitglieder des Reha-Sports vor.

Hier fällt eine sehr große Verwaltungsarbeit an. Tanja Werner bat um Mithilfe der Mitglieder bei der Ausgestaltung unserer Feste. Die Tische waren perfekt im weihnachtlichen Ambiente dekoriert und das Buffet mit Kuchen- und Torten unserer Mitglieder war reich gedeckt.Die Kaffeetafel wurde durch den Auftritt des Posaunenchors Kirchbauna unter Leitung von Achim Hartung dann noch festlicher. Mit den allseits bekannten Weihnachtsliedern, die selbstverständlich auch mitgesungen wurden, und dem musikalischem Können stimmte der Chor alle Anwesenden auf die Weihnachtszeit ein. Dazu wurden von Pfarrerin Corinna Luttropp-Engelhardt besinnliche Geschichten vorgetragen.

Ein Höhepunkt des Nachmittages war die Übergabe einer Spende an den Verein FORTSCHRITT Nordhessen e.V. Dieser Verein organisiert z.B. Hilfe für cerebral bewegungsgestörte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Spende resultierte aus dem Sparschwein "Rosi", welches am letzten Grillfest recht gut gefüllt war und dann noch vom Vorstand der Abteilung auf 500 € aufgestockt wurde.
Es wurde dann das inzwischen leere Sparschwein "Rosi" auf die Reise geschickt um wieder gefüttert zu werden. Die fleißigen Mitglieder vom Festausschuss hatten für den frühen Abend noch einen deftigen Imbiss vorbereitet, denn keiner sollte hungrig oder gar durstig nach Hause gehen.

Für ein paar sehr unterhaltsame Stunden sorgten noch einige lustige Vorträge von Elli Götz und die Live-Musik, festlich und auch flott, von Stefan Diegler.