Pressearchiv 2008

12.11.08  |  Fitness  

Beim KSV Baunatal hat Fitness Qualität

Der Republik höchste Instanz im Sport, der Deutsche Olympische Sportbund, verlieh kürzlich in Berlin erstmals das neue bundesweite Qualitässiegel "SPORT PRO FITNESS" an drei seiner Vorreitervereine - darunter auch der KSV Baunatal. Dessen vereinseigenes Sportstudio ziert fortan eine Plakette, die profundes Zeugnis über geprüfte Qualität ablegt und die zudem eine klare Orientierungshilfe im Anbieter-Dschungel der Fitness-Branche bietet.

Bereits einige Wochen zuvor hatte ein DOSB-Expertenteam der KSV Sportwelt ihren Besuch abgestattet, um die Qualifikation des Leitungs- und Trainingspersonals, die sportfachliche Betreuung, die Geräteausstattung, die räumlichen Bedingungen, den Service und verschiedene Umweltkriterien entsprechend eines umfangreichen Präfkataloges zu testen. Strahlende Mienen anschließend bei Studioleiter Christoph Klein, dessen Verantwortungsbereich die Mindestanforderungen sogar übererfüllte, und strahlende Mienen schließlich auch im ehrwürdigen Berliner Roten Rathaus, wo es sich DOSB-Präsident Dr. Bach nicht nehmen ließ, die Urkunde und Plakette im Rahmen einer Feierstunde persönlich an den Sportwissenschaftler und die mitgereiste KSV-Präsidentin Ursula Harms zu übergeben.

Als die stolze Vereinschefin dann einige Tage später, in gewohnt resoluter Manier, zum Hammer griff, um die Plakette an prominenter Stelle des Sportzentrums zu installieren, assistierte ihr dabei auch das Präsidiumsmitglied des Landesportbundes Ralf-Rainer Klatt, der zu diesem symbolischen Akt eigens aus Frankfurt angereist war. In seiner Laudatio würdigte Klatt anschließend die Modernität des "Leuchtturms" in der hessischen Vereinslandschaft, der es mit vielen seiner Angeboten verstehe, sich auf die veränderten Bedürfnisse der Sportlerinnen und Sportler einzustellen. So böten gerade vereinsgeführte Fitness-Studios, gegenüber den kommerziellen Anbietern, eine über Jahrzehnte gewachsene Struktur, die neben dem Sport auch Geselligkeit und soziale Vernetzungen ermögliche. Hohe Qualitätsstandards trotz niedriger Preise runden die Vorteile für die Fitness-Fans weiter ab, befand das LSB-Präsidiumsmitglied. Ihre Anerkennung drückten auch der Vorsitzende des Sportkreises Kassel Roland Tölle und Baunatals Sportamtsleiterin Carmen Weimann aus.

Nähere Informationen zum umfangreichen Kursangebot und Sportstudio des KSV Baunatal bekommt man im Internet (www.ksv-baunatal.de) oder in der Geschäftsstelle des Vereins (Tel. 0561/493553). über das neue Qualitässiegel informiert die Homepage http://www.sportprofitness.de


Zurück zur Seite: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen 2008