Pressearchiv 2012

31.12.12  |  Triathlon  

Fritzlar Hessenliga Damen

Und sie steigen wahrscheinlich überraschend ab

Genau wie unsere 1. Herrenmannschaft hatte die 1. Damenmannschaft ihren letzten Wettkampf am 16.9. in Fritzlar. Und es ging in der 1. Hessenliga der Frauen über die selben Distanzen wie bei den Männern. Also am Morgen über die 350 m Schwimmen gefolgt von den 2000m Laufen. Nicht unbedingt eine Konstellation, die unsere Mädels mögen.

Dann die Zeitaddition und 90 Minuten Pause. Auch der folgende Staffelwettbewerb über 300m Freibad, 11km auf dem Rad und 2000m Laufen war nicht unbedingt das, was unsere 4 Mädels lieben. Außerdem musste Irina Roppelt arbeiten, so dass Sandra Schröder zu ihrem Debüt im Damenteam kam und damit die 4. Frau neben Kathi Pietsch, Danny Paetsch und Birgit Solhdju war. Gerade im Abstiegskampf keine leichte Aufgabe für die sympathische junge Dame. Aber auch für Kathi war es nicht leicht, denn die Mitteldistanz von Köln steckte ihr noch in den Beinen und so ganz kurze Dinger sind nicht unbedingt ihr Metier. Genau wie Birgit Solhdju, die auch die etwas längeren und damit berechenbareren Triathlons liebt.

Also war Fritzlar mit diesen Distanzen keine optimale Veranstaltung für unser Vier, die sich aber mehr als tapfer gegen die Konkurrenz wehrten. Heraus sprang ein echt guter 8. Platz, der aber leider nur zu Platz 10 in der Endtabelle der Hessenliga führte, was eben leider zum Abstieg führen könnte, wenn nicht ein kleines Wunder geschieht.

Schade wäre es nun wirklich, denn die Mädels waren ein Team. Ein Team mit nicht gerade optimalen Voraussetzungen, aber mit dem Esprit, der Berge versetzen kann. Wenn die Berge nicht zu hoch sind und auch ansonsten alles passt. Na ja , mal schauen, was nun wirklich passiert und wie es weitergeht.


Zurück zur Seite: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen 2012