Pressearchiv 2015

08.01.16  |  Wandern  |  geschrieben von Christa Schäffer

Weihnachtsfeier

Fröhliche Festgäste

Fröhliche Festgäste

Die Überraschten

Die Überraschten

Wenn der Bericht von der Weihnachtsfeier 2015 erscheint, dann treffen sich die Wandersleute schon zum ersten Mal wieder im neuen Jahr zur Januarwanderung 2016.

Gefeiert wurde am 18.Dezember in der Stadthalle. 85 Personen hatten sich eingefunden, um noch einmal gemeinsam im festlich geschmückten Saal das Wanderjahr 2015 zu verabschieden. 12 Wanderungen, 1 Tagesfahrt, ein Sommerfest und eine Busreise hatten sie gemeinsam erlebt, nun sollte das Jahr besinnlich ausklingen.

Um 13,00 Uhr begrüßte Spartenleiter Wilfried Weimann die Anwesenden nur kurz, dann wurde das Buffet eröffnet. Es war gut und reichlich, vor allem die Salattheke und später der Tisch mit den süßen Köstlichkeiten wurden reichlich frequentiert. Als alle gesättigt waren, gab Wilfried Weimann einen kurzen Rückblick über das verflossene Wanderjahr, über Arbeit und Vergnügen. Er bemerkte, dass allen Unkenrufen zum Trotz, die Weihnachtsfeier hier in der Linde mit Mittagessen und Kaffeetrinken gut angenommen worden ist, auch das Sommerfest im Kleingartenverein Wiesental hat sich bewährt. Es ist halt sehr angenehm, sich bedienen zu lassen und nicht selbst Hand anlegen zu müssen. Nur einer hat wieder arbeiten müssen, der Kassierer, der musste den fälligen Obolus kassieren. Wilfried Weimann schloss seinen Rückblick mit guten Wünschen für die Feiertage und das neue Jahr und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass alle gesund und fit bleiben für die nächsten gemeinsamen Unternehmungen. Ergab noch die nächsten Wanderziele bekannt und verteilte wieder die handlichen kleinen Kärtchen. Zum Schluss hatte er auch noch je eine Überraschung für den Kassierer und die Schriftführerin als Dankeschön.

Da die Pfarrerin einer Beerdigung wegen erst später kommen konnte, stellte Christa Schäffer danach das Programm der nächsten Sommerreise im Juli 2016 vor. Ziel ist diesmal, da der Norden wieder dran ist, die Mecklenburgische Seenplatte. Das Reiseprogramm ist vielversprechend und so hat es schon einige Anmeldungen gegeben. Leider sind wieder Listen mit Anmeldungen nicht zurückgekommen. Ein „Übeltäter“ hat sich gemeldet, die Liste war mit dem Rückblick versehentlich in der Tasche gelandet. Ich bitte alle Teilnehmer, ihre Taschen zu kontrollieren, ob es einem anderen ähnlich ergangen ist. Es wäre doch schade, wenn sich jemand angemeldet hat und dann nicht berücksichtigt wird.

Wie schon öfter war Frau Pfarrerin Luttropp – Engelhardt zu uns gekommen, hatte wieder interessante Weihnachtskarten mitgebracht, - sogar nach Geschlechtern getrennt: rote für die Damen, blaue für die Herren, über die sie dann auch sprach. Das Thema war ganz aktuell, die heilige Familie auf der Flucht. Danach kam aber wie üblich auch eine recht lustige Weihnachtsgeschichte über das übliche Chaos vor dem Fest und die Kunst, Pleiten, Pech und Pannen gelassen zu nehmen und von Nachbarschaftshilfe. Dann wurde noch fleißig gesungen und damit das mit den Texten auch klappt, waren Textblätter ausgeteilt worden.

Inzwischen war das Kuchenbuffet aufgebaut worden, köstlicher Kaffeeduft zog durch den Saal. Dazu begleitete Frau ,Wunder von der Musikschule auf dem Akkordeon mit Weihnachtsliedern. Doch wie immer, kaum war der Kuchen gegessen, stürmten die ersten aus dem Saal. Schade, denn es war wieder ein rundum gelungener Abschluss.

Dann einen guten Rutsch und bis zum 6. Januar 2016 an der Sportwelt!


Zurück zur Seite: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen 2015