Pressearchiv 2018

13.11.18  |  2018  |  geschrieben von Heiko Rammenstein

Crosscup Nordhessen, Lauf 1 in Hessisch Lichtenau am 10.11.2018

Manuels Foto: Markus Rühling, TV Hessisch Lichtenau

Manuels Foto: Markus Rühling, TV Hessisch Lichtenau

Beim Auftaktrennen des Crosscups Nordhessen in Hessisch Lichtenau musste Manuel Allschinger erkennen, dass er nach einer dreiwöchigen, krankheitsbedingten Auszeit eigentlich noch nicht die Form hatte, um gleich wieder voll ins Wettkampfgeschehen einsteigen zu können. Dass er dennoch an den Start ging, war seinem Ehrgeiz zuzuschreiben. Bei besten äußeren Bedingungen und einem Parcours, der sich in einem gutem Zustand präsentierte, landete Manuel auf der Langstrecke über 7,5 km abgeschlagen auf dem letzten Platz seiner Altersklasse. Um eine wichtige Erfahrung reicher, verließ er den Rundkurs, der sich auf einem Wiesengelände in unmittelbarer Nähe des Stadions am Berg befand. Enttäuscht war er nicht, da er sich gegenüber dem Vorjahr um fast 3 Minuten verbessern konnte.

Verwirrung gab es um die Streckenlänge, die offiziell 7,5 km lang sein sollte. Fast alle 22 Männer der Langstrecke wurden auf eine zusätzliche Runde geschickt, woraufhin die Verantwortlichen des TV Hessisch Lichtenau sich vielmals entschuldigten. Manuel hingegen wurde eine Runde früher als seine Mitstreiter aus dem Rennen gewunken. Der Fairness halber outete er sich bei den Offiziellen, und so wurde auf seine bis dahin gelaufene Zeit einfach seine durchschnittliche Rundenzeit hinzuaddiert. Die Streckenlänge wäre demnach 8,4 km gewesen, tatsächlich ist Manuel aber nur 7,2 km gelaufen.

Ergebnis:

Langstrecke 7500m Manuel Allschinger 00:42:39 3. M35


Zurück zur Seite: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen 2018