kindeswohl im KSv baunatal

Seit März 2012 haben wir beschlossen, eine stärkere gemeinsame Verantwortung für das Wohlergehen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu übernehmen. 

Alle Personen, die regelmäßigen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen im KSV Baunatal haben, müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen, sowie einen Verhaltenskodex durch ihre Unterschrift anerkennen.

Der/die Kindswohlbeauftragte/r im KSV Baunatal fungiert als Gesprächspartnerin, wenn Eltern, Kinder, Jugendliche, Trainer, Vorstandsmitglieder den Eindruck haben, dass es einem Kind oder Jugendlichen „nicht gut geht“ und evtl. eine Kindeswohlgefährdung vorliegen könnte. Er/Sie ist dabei sachlich und vertraulich und agiert als sensible Gesprächspartner/in. Er/Sie entscheidet, ob Hilfe von außen erforderlich ist (telefonischer Kontakt zum Beratungsteam der Sportjugend und des lsbh oder Kontakt zu einer lokalen Beratungsstelle).

Weiter Informationen zum Schutz der uns anvertrauten Kinder finden Sie hier.