fair play im ksv baunatal

Sprechblase Fair Play Preis KSV Baunatal & EAM
Sprechblase Fair Play Preis KSV Baunatal & EAM

Hintergrund

Im Sport - ob bei den Olympischen Spielen, in der Bundes- oder Hessenliga, auf unseren Sportplätzen, in den Sport- oder Schwimmhallen - geht es um wesentlich mehr als nur um Höchstleistungen, Siege, das Erringen von Medaillen oder das Aufstellen von Rekorden.

"Es geht stets auch um Wertevermittlung, Freundschaft, Respekt und Fair Play."

Unsere Fair Play Initiative zusammen mit der EAM  

Wir möchten mit der Verleihung des Fair Play Preises des KSV Baunatal und der EAM ein Zeichen setzen. Grundlage für die Auswahl der Preisträger bildet unser Verständnis von Fair Play. Demnach geht Fair Play über das Einhalten von Spielregeln hinaus und bezeichnet vielmehr eine Haltung des Sportlers oder von Eltern am Spielfeldrand oder in der Sporthalle, die von Respekt vor dem sportlichen Gegner geprägt ist und die Erhaltung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit in den Blickpunkt stellt. Sie umfasst Zivilcourage, den partnerschaftlichen Umgang mit Sportlern sowie dem Gegner, setzt die Wahrung vin gleichen Chancen und Bedingungen sowie von Haltung in Sieg und Niederlage voraus und fordert, das Gewinnmotiv zu begrenzen.

Auswahlverfahren

Der Vorstand des KSV Baunatal sammelt die eingehenden Vorschläge. Entscheidend bei der Auswahl der Preisträger ist die Begründung, weshalb eine Person oder ein Team die Auszeichnung verdient. Die Jury - bestehend aus dem Ethik-Beauftragten des KSV Baunatal, Mitgliedern des Präsidiums und der EAM - fällt die Entscheidung meist im späten Herbst jeden Jahres. Die öffentliche Ehrung und Preisverleihung erfolgt im November, verbunden mit einer kurzen Laudatio.

Fair Play Preis

Einmal jährlich wird der Fair Play Preis des KSV Baunatal und der EAM verliehen.
Geehrt werden Gesten, Aktionen und/oder Inititativen, die in besonderem Maße von Fair Play geprägt sind. Dabei zählt die eine "große Geste" bei einem wichtigen sportlichen Ereignis ebenso wie das dauerhafte Engagament in einer Abteilung oder Zeichen von Zivilcourage. Die Preisträger stehen sinnbildlich für ein faires Miteinander im Sport und sind gleichzeitig Vorbild für viele weitere Menschen im Sport und darüber hinaus. Durch die Ehrung im November werden die Preisträger ins Rampenlicht getragen und können so andere Sportler/innen ermutigen, sich ebenfalls oder weiterhin für ein faires Sporttreiben einzusetzen.

Zwei Preiskategorien

Kategorie: Sport - für eine besondere Fair Play-Geste mit Bezug zum sportlichen Wettkampf im Spitzen-, Breiten- oder Jugendsport (umfasst nicht nur aktive Athlet/innen, sondern auch Trainer/innen, Schiedsrichter/innen sowie alle weiteren am Wettkampfgeschehen beteiligten Personen). Der Preisträger muss Mitglied im KSV Baunatal sein.

Kategorie: Sonderpreis - richtet sich an Personen und Initiativen, die sich auch "abseits des Spielfeldes" für faires Verhalten im Sport bzw. Wertevermittlung einsetzen: Menschen, die den Mut beweisen, auch bei Unannehmlichkeiten für die eigene Person auf Missstände hinzuweisen; Eltern, die Charakter und Rückgrat zeigen und positiv auf andere einwirken; Personen, die sich für Chancengleichehit und gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen im Sport einsetzen (Stichwort Inklusion, Integration, Anti-Rassismus).

Vorschläge einreichen

Vorschläge können jederzeit von der Sportlichen Leitung, den Abteilungsleitern, den Präsidiumsmitgliedern und Mitgliedern des Ältestenrates per E-Mail eingereicht werden an: info@ksv-baunatal.de

Mit freundlicher Unterstützung der EAM
Mit freundlicher Unterstützung der EAM